Gefahrstoff – auslaufender Kraftstoff

Datum: 8. Oktober 2017 
Alarmzeit: 14:05 Uhr 
Alarmierungsart: Vollalarm Funkmeldeempfänger 
Dauer: 51 Minuten 
Art: THL 
Einsatzort: Daimlerstraße 
Mannschaftsstärke: 16 
Fahrzeuge: FL Veitshöchheim 11/1, FL Veitshöchheim 40/1, FL Veitshöchheim 65/1 
Weitere Kräfte: Polizei 


Einsatzbericht:

Auslaufender Dieselkraftstoff an einem LKW, der im Veitshöchheimer Gewerbegebiet abgestellt war, sorgte für einen Einsatz der Feuerwehr Veitshöchheim am 08.10.2017.
Aus dem Zusatztank für das Kühlaggregat eines Sattelaufliegers tropfte am Einfüllstutzen Dieselkraftstoff heraus. Die Menge war jedoch nicht so erheblich, wie zunächst vermutet. Zuerst wurde eine Auffangmulde unter den Tank gestellt und auf den ausgelaufenen Diesel Ölbindemittel aufgebracht, um eine weitere Ausbreitung zu stoppen. Im weiteren Verlauf wurden einige Liter aus dem Tank abgepumpt, sodass der Flüssigkeitsstand nicht mehr auf Höhe des Einfüllstutzens war und somit nichts weiter auslaufen konnte. Anschließend wurde der ausgelaufene Diesel von der Straße entfernt.
Zum Einsatz kamen das Kleinalarmfahrzeug und das Löschgruppenfahrzeug. Das Kleinalarmfahrzeug verfügt über spezielle Geräte für Einsätze mit Gefahrstoffen und wurde zusätzlich mit dem Modulcontainer „Ölspur“ beladen, so konnte eine größere Menge Ölbindemittel zur Einsatzstelle gebracht werden. Das Löschgruppenfahrzeug sorgte für die Sicherstellung des Brandschutzes.

Freiw. Feuerwehr Veitshöchheim, MH
Oktober 2017

Aus dem Zusatztank dieses Sattelzuges lief der Dieselkraftstoff aus.
Da nur eine geringe Menge Diesel abgepumpt werden musste, war der Einsatz einer mechanischen Umfüllpumpe ausreichend.